Mein erster Advent

 

Meine neue Familie hat mich am 26.Oktober in Grünburg abgeholt und ich bin eine Wienerin geworden.

Meine Familie das sind Frauchen Renate, Herrchen Rene´und meine Rudelschwester Emily, ein Yorkie.

 

Herrchen und Frauchen haben drei erwachsene Kinder und 6 Enkelkinder., außerdem gibt es in der Familie noch drei Hunde, die uns ab und zu besuchen.

 

Bei so einer großen Familie werden die Feste natürlich alle miteinander und sehr aufwändig gefeiert.

 

Ich hatte also gerade Zeit mich einzuleben, als Herrchen viele Schachteln aus dem Keller holte und dann begann das große Abenteuer,  -  aus den Schachteln kamen viele glitzernde Bälle zum Vorschein, die mich sehr in ihren Bann zogen und mit Frauchen gemeinsam durfte ich alles anschauen !

 

Die Fenster wurden alle weihnachtlich geschmückt, sagte Frauchen  -  ich fand es glitzernd, faszinierend und bunt  !!  Gut duftende Zweige wurden in der Wohnung verteilt und daraus ein Kranz mit vier Kerzen  gemacht und vor die Flügeltüren kam eine Girlande, die auch mit lauter Maschen und Glitzerzeug geschmückt wurde.

 

Frauchen war ganz aufgeregt ,  jetzt weiß ich , sie ist ein Weihnachtsfan .

 

Natürlich ist auch die Eingangstür geschmückt worden und das Allerbeste war ,  am  1 . Dezember haben Emily und ich, jede einen eigenen Adventskalender bekommen . Die hat unser Frauchen selbst gemacht, für Emily einen aus lauter Seidenstiefeln und ich habe einen Holzweihnachtsmann mit einem großen Sack. Jeden Tag gab es da etwas ganz besonders Gutes drinnen zu finden .

 

Wunderbar geduftet hat es immer , weil Frauchen  mit Nelken bespickte Orangen auf den Kamin legte.

Überhaupt , der Platz vor dem Kamin war sofort mein Lieblingsplatz.

Ja , da bin ich dann also jeden Tag mit Frauchen zum Adventskalender spaziert , um nachzusehen, was heute darin für mich versteckt ist .

Und als dann der Nikolo kam, .....

 

Aber das ist eine andere Geschichte !