· 

Die werden aber nicht alt !

Wie oft schon habe ich diesen Satz gehört , erst neulich beim Spazieren gehen. Ilvy tobt mit ihrer Boxer - Freundin über die weitläufige Wiese im Prater , als ein Mann auf mich zutritt und sagt : " Gehört die Dogge Ihnen ? Ein wunderschöner Hund ! Aber ich möchte keine Dogge, weil die werden nicht alt !"

 

Gibt es im Leben Garantien für irgendetwas ? Wer weiß , wie lange er leben wird ?

Jeder von uns kann morgen bei einem Autounfall ums Leben kommen - genauso wie sein Hund . Man kann einschlafen und nicht mehr aufwachen . Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Es ist so , wir müssen unser Leben ohne Fangnetz meistern !

 

Als meine Kinder noch im Kindergartenalter waren, hatten wir eine süße Zwergschnauzerdame , namens Schnauzi , die mit acht Jahren an Krebs verstarb. Meine Dogge Lea wurde immerhin 8 Jahre und 7 Monate.

 

Vor einiger Zeit haben wir in der Lobau eine sehr lustige 11-jährige Doggendame getroffen, die äußerst fit war und mit Ilvy gespielt hat.Auch eine 12- jährige Dogge habe ich vor ein paar Jahren getroffen.

 

Natürlich gibt es auch Doggen, die schon mit 5 Jahren oder früher  über die Regenbogenbrücke gingen und das ist für den Besitzer besonders furchtbar. Aber ist es uns nicht sowieso immer zu früh , egal wie alt sie sind, wenn sie sich auf den Weg ins Regenbogenland machen . Eine Dogge hinterlässt immer eine große Leere ! Als Lea gegangen ist, hat mich das mehr getroffen, als bei manchem Menschen und ich war fast 3 Wochen in Schockstarre . Auch wenn das vielleicht manch Einer etwas seltsam findet.

 

Es ist nicht die Menge an Jahren, die man gemeinsam mit einem Hund verbringt, sondern dieses ganz besondere Miteinander, ein tiefes Gefühl der Verbundenheit, ein Verstehen ohne Worte, die das Glück ausmacht, das ich bei meinen beiden Mädels finde .

 

So gegensätzlich sie sind , Dogge und Yorkshire Terrier sind mein absolutes Traumpaar !

 

Ja und es gibt auch Yorkies und andere Hunde, die nicht alt werden !

 

Man kann nur hoffen , seine Hunde gut ernähren, Vorsorgeuntersuchungen machen und die gemeinsame Zeit genießen.

 

Da man sich heute auch in der Zucht bemüht, die Doggen wieder ihrem früheren Standard anzugleichen , werden damit vielleicht auch viele Krankheiten rückläufig.

 

Ich würde mich immer wieder für eine Dogge entscheiden und zwar ihres tollen Wesens wegen.Wie alt ein Hund wird, kann sowieso keiner beeinflussen - bei keiner Hunderasse !

 

 Habt einen schönen Tag !

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    sabine seitz (Donnerstag, 23 November 2017 19:10)

    meine dogge scooby wurde 13 jahre, leni war 13,5 jahre ...

  • #2

    Renate Rauscher (Freitag, 24 November 2017 16:01)

    Sabine das finde ich ganz toll und ich würde mir wünschen, dass Ilvy auch so alt wird !