· 

Ich kann es nicht mehr hören !

 Doggen sind  dumm !

 

Mir ist völlig unklar , woher diese Aussage über die Doggen kommt und warum sie sich auch unter Doggen - Menschen , so hartnäckig hält.

 

Wir holen eine Dogge in unsere Familie und dürfen uns darüber freuen, wenn sie uns ihr Vertrauen und ihre Liebe schenkt.

 

Meine Ilvy war wirklich in Rekordzeit stubenrein, man muss sich in der ersten Zeit nur genügend Zeit für den Hund nehmen. Hat man die nicht zur Verfügung ,  wird man aber auch mit jedem anderen Hund Schwierigkeiten haben ihn sauber zu bekommen.

 

Und wenn man mal bedenkt, dass die Doggen in früheren Zeiten bei der Jagd eingesetzt waren , ist klar, dass sie gewiss keine dummen Hunde sind.

 

Ich wage zu behaupten, dass sie auch heute noch sehr intelligent sind und eine schnelle Auffassungsgabe haben , man muss sie nur geistig fördern. Auch meine Ilvy hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe und kapiert in Blitzesschnelle, was ich von ihr möchte.

 

Es macht ihr Spaß , mit mir Dinge einzuüben und diese gemeinsame Beschäftigung , festigt unsere enge Beziehung um so mehr.  Ich besuche mit ihr immer wieder verschiedene Kurse, wie z.B. den Kurs " Copy me " von Lynn Hesel, weil ich der Meinung bin , dass sie ein sehr vifer Hund ist , den man fördern muss.

 

Auch ihre Mama Blue ist ein sehr kluge Hündin , die Türen öffnet und sich selbständig die Kübel mit Fleisch aufmachen kann .

 

Mein Fazit, sie sind ganz gewiss nicht dumm, wohl aber in vielen Fällen geistig unterfordert und zu wenig mental beschäftigt.

 

Vielleicht ist das Vorurteil jedoch dadurch entstanden, dass eine Dogge bisweilen schon auch ein ziemlicher Dickkopf sein kann und sich erst überlegen muss, ob sie den Befehl von Herrchen bzw Frauchen auch ausführen will und wie sie ihn ausführt.

 

Aber mit gutem Training vom Welpenalter an, wird man den Beweis für die Cleverness der Dogge erhalten.

 

Habt einen schönen Tag !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0