Die Sache mit dem Auslauf

Immer wieder beim Spazieren gehen, treffe ich auf Leute , die meinen, na ja , ich habe es gut , ich muss nicht viel spazieren gehen , denn eine Dogge braucht kaum Auslauf. 

 

Wenn ich sie dann darüber aufkläre , dass das ein absoluter Schwachsinn ist und meine Ilvy jeden Vormittag schon ungeduldig auf ihren Ausflug wartet und es in vollen Zügen genießt mit uns den Wald zu durchstreifen , mit Hunden zu spielen , oder Hundesport zu machen , sind sie der Meinung, sie ist die Ausnahme von der Regel.

 

Aber auch meine Dogge Lea hat bis ins hohe Alter die Ausflüge am Vormittag  durchaus genossen und nie Probleme mit dem Gangwerk oder dem Herz gehabt.

 

Abends sind wir zirka eine Stunde im Grünen Prater unterwegs.

 

Ich glaube ein gesunder Hund braucht wie ein gesunder Mensch genügend Bewegung an der frischen Luft.

 

Und ja,  im Alter sind die Doggen dann halt nicht mehr so spritzig , wie jetzt meine junge Dogge , die die Wiesen entlang saust. Dann geht man gemeinsam gemütlich des Weges mit seiner Dogge , aber wenn sie es gewöhnt sind, gehen sie trotzdem gerne.

 

Es muss das jeder handhaben nach seinem Gefühl . Ilvy hat viele Möglichkeiten , sich draußen auszutoben, deshalb hat sie uns nie etwas kaputt gemacht , mal ausgenommen ihr Spielzeug !

 

Eine Heilige ist sie nicht ! Aber das soll sie auch gar nicht sein !

 

Habt einen schönen Tag !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0